Packliste für 3 Monate Südamerika (Patagonien bis Kolumbien)

Packliste für 3 Monate Südamerika (Patagonien bis Kolumbien)

Meinen Backpack packen kann ich normalerweise im Schlaf – für diese Reise jedoch fiel mir das extrem schwer! Wir mussten Sachen von der fast-Antarktis bis zum Äquator einpacken: Von Wollmütze bis Bikini, von Wanderschuhen bis Tauchausrüstung. Damit ihr euch vielleicht ein wenig Grübeln erspart, habe ich hier unsere Packliste für 3 Monate Südamerika (von Patagonien bis Kolumbien) zusammengetragen! 

Essenzielles

  • Reisepass
  • 200-500 US Dollar für den Start & Notfälle
  • ggf. Tauchschein & Logbuch

Nützliches

Kleidung

Für uns hat sich das Zwiebelprinzip mehr als bewährt – anders hätten wir auch gar keinen Platz für die ganze Kleidung gehabt! Konkret heißt das, ihr nehmt keine dicken Jacken etc. mit, sondern zieht in kälteren Regionen wie Feuerland oder Patagonien bis zu 4 Schichten von Funktionskleidung an, in wärmeren Gegenden in Äquatornähe dann nur noch eine.

1. Funktionsschicht (Base Layer)
  • Unterwäsche und Socken für 8-10 Tage
  • 2 Paar Wandersocken
  • Shirts / Tops für 8-10 Tage
  • 2 Funktionsshirts kurzärmelig
2. Funktionsschicht (Mid-Layer)
  • Fleecejacke
  • 2 Funktionsshirts langärmelig
  • 2-3 Röcke / kurze Hosen
  • Leggins
  • 1 leichtes Sommerkleid
  • 1 leichte weite Stoffhose (ich liebe meine Haremshose aus Thailand)
3. Funktionsschicht (Shell Layer)
  • Dünne Regenjacke – Achtung: Achtet darauf, dass die empfindliche Membran der Jacke nicht außen liegt und direkt von den Backpack-Trägern abgerieben wird. Mir wurden 2 verschiedene empfohlen: Die The Northface Stratos* und die Patagonia Torrentshell*, für die ich mich auch entschieden habe, weil sie noch leichter und kleiner ist und sich die Firma Patagonia für den Umweltschutz und faire Bedingungen einsetzt und nach Möglichkeit recyclete Materialien nutzt. 
  • Dünne Stepp- oder Daunenjacke
  • Regenhose
  • Notfall-Regencapes (wie z.B. diese hier*)
Schuhwerk
  • Gute & eingelaufene Wanderschuhe (Ich habe diese hier von Lowa*)
  • Sneaker oder Laufschuhe
  • Flip Flops
Zusätzliche Kleidung

Technik

  • ggf. Kamera
  • Ladegerät(e)
  • Power Bar
  • iPad oder anderes Pad (beladen mit ein paar Filmen, Serien, Bücher etc. für lange Busfahrten oder Flüge)
  • Kopfhörer
  • Doppel-Audio-Stecker, damit ihr zu zweit z.B. einen Film auf dem Pad schauen könnt (z.B. dieser Audiokabel Splitter*)
  • Stirnlampen (z.B. diese hier mit wiederaufladbarem Akku*)
  • maps.me auf das Handy laden und mit dem entsprechenden Kartenmaterial beladen

Gesundheit & Hygiene

  • Necessaire / Kulturtasche (wir empfehlen eine zum Aufhängen, bei Globetrotter gibt es eine große Auswahl*)
  • Hygiene-/Desinfektionstücher & Hygiene Handgel
  • Reinigungstücher für Gesicht & Körper
  • Reiseapotheke mit Durchfallmittel, Notfall-Antibiotikum, Malaria Prophylaxe, Schmerztabletten, etc.
  • Pflaster
  • Kinesio Tape
  • Blasenpflaster
  • Hirschtalg (gibt’s bei DM), um bei Wanderungen die geschundenen Füße zu pflegen
  • Sonnencreme (nehmt euch genug mit, vor Ort ist sie immer teurer, als in Deutschland!) Zum Schwimmen bitte mineralische Bio-Sonnencreme benutzen, die den Korallen nicht schadet, z.B. diese hier von Suntribe*
  • Anti-Mückenspray (am wirksamsten sind Sprays, die Deet enthalten, z.B. Nobite*)

Optional

  • Wanderstöcke
  • ABC Tauchausrüstung bzw. Schnorchelzeug
  • Drybag

*) Dies ist ein Affiliate-Link. Wenn du auf den Link klickst und einen Artikel kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, um meinen Blog zu refinanzieren. Auf deinen Kaufpreis hat es keine Auswirkung. Ich freue mich über deine Unterstützung!

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. was für ein backpack hattest du dabei?

  2. wir gehen im Oktober für 2 Monate nach Argentinien und ich weiss nicht, ob ich meinem Rucksack (ist glaube ich ein 70) mitnehmen soll, oder eine Reisetasche zum ziehen (Eagle creek duffle?). vielen Dank und danke für den blog – schöne Reiseziele 🙂

    1. Hallo Sandra, vielen Dank 🙂 Ich würde dir auf jeden Fall einen Rucksack empfehlen! Alleine die Bürgersteige in Buenos Aires sind eine Katastrophe, um etwas da drüber zu rollen und auch wenn du sonst mal längere Strecken laufen musst oder euer Zimmer auf einer höheren Etage ohne Aufzug ist, war ich immer froh, mein Gepäck auf dem Rücken zu haben und die Hände frei statt etwas hinterherzuschleifen. Ich habe den Osprey Aura 65, also 65 Liter, und war über 3 Monate damit unterwegs – inklusive Schnorchelzeug. Deine 70l sollten also ausreichen 😉 Andi hat den Aether in einer Nummer größer. Wünsche euch ganz viel Spaß!!!

  3. vielen Dank! habe mich für den Backpack meines Mannes entschieden (75liter) 😉 er möchte dieses Mal auf den Rucksack verzichten… in 4 Wochen gehts los 🙂

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen